Spenden- und Finanzsituation 2020 – Aktuell

Im Sinne der Transparenz informieren wir hier wie jedes Jahr im Dezember regelmässig über die aktuelle Spendensituation.

Aktualisiert am 31. Dezember 2020

Es ist einfach toll! Trotz der 50% höheren Ausgaben als ursprünglich budgetiert haben wir das Budgetziel mit einem Ausgabenüberschuss von 5000 Franken bei weitem übertroffen. Dies dank mehreren unerwarteten und grosszügigen Spezialspenden und auch dank dem Sponsorenlauf der 3.-6. Primarklassen in Neuheim. Ein ganz grosses Dankeschön gilt allen Spendern und Freunden.

Speziell erwähnt seien hier neben den Primarklassen von Neuheim auch der Rotary-Club Ägeri-Menzingen, der den Erweiterungsbau mit 11’000 Franken unterstützt hat, und die katholische Kirchgemeinde Meisterschwanden, die uns eine Spezialspende von 9’000 Franken aus ihrem Solidaritätsbeitrag 2020 hat zukommen lassen.

Für den unerwarteten Überschuss von mehr als 18’000 Franken sind wir sehr dankbar, wissen wir doch alle nicht, mit welchen Herausforderungen uns das nächste Jahr hier in der Schweiz und in Peru konfrontieren wird. Ausserdem wird es uns so möglich sein, Rückstellungen für die Pflege und die Erneuerung der allgemeinen Infrastruktur und der Informatik zu tätigen.

Das erste der beiden untenstehenden Diagramme zeigt die Unterschiede bei den Spendeneingängen (grün) im Vergleich mit dem Budget (rot) in den einzelnen Einnahmebereichen.

Im zweiten Diagramm stehen die realen Einnahmen den realen Ausgaben gegenüber.

Aufgrund der speziellen Situation haben sich gegenüber dem Budget in verschiedenen Konten grosse Abweichungen nach unten und nach oben ergeben. Dies soll das folgende Diagramm sichtbar machen. Die Ausgangslage bildet das Normalbudget (blau ausgefüllt), in welchem nicht nur die Einnahmen höher sind als budgetiert sondern auch die Ausgaben tiefer ausgefallen sind. Letzteres hängt einerseits mit dem fehlenden Schulbetrieb vor Ort in Huancayo und andererseits mit den um 15% besseren Wechselkursen zusammen. Die Realität hat uns in diesem Jahr ein- und überholt.

Für das unerwartet glücklich ausgefallene Resultat sind wir von Herzen dankbar. Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft.

CHF 646.50

  • Mit CHF 646.50 können 2.5 Schultage von jährlich 200 für unsere Schülerinnen und Schüler bezahlt werden. 

  • Mit CHF 646.50 kann eine Schulklasse während 3 Wochen den Unterricht bei der Klassenlehrperson oder während 11 Wochen den Unterricht in Informatik und Englisch besuchen.

  • Mit CHF 646.50 kann ein Kind während 229 Tagen (1 Jahr und 29 Tage) die Schule Yachay besuchen.

CHF 646.50
haben wir am gestrigen Weihnachtsmarkt in Neuheim erwirtschaftet.

Weihnachten bedeutet, auf das vergangene Jahr zurückzuschauen und dabei zu wissen, dass sich die Umstände, auch wenn diese in der Vergangenheit nicht die besten waren, im nächsten Jahr verbessern können.
Weihnachten bedeutet, Perspektiven zu haben.

Pascal Gysi, Dezember 2013 anlässlich seines Besuches
im Projekt „Niños del Porvenir – Yachay“, Huancayo

CHF 646.50
helfen, Perspektiven zu schaffen. Herzlichen Dank an alle.

Definitiver Rechnungsabschluss 2017

Wie aus dem nachstehenden Diagramm ersichtlich wird, sind die Einnahmen im Jahr 2017 dank zahlreicher grosszügiger und unerwarteter Spenden deutlich höher ausgefallen als budgetiert und belaufen sich auf CHF 66’010.55.
Daraus resultiert ein vorläufiger Einnahmenüberschuss von CHF 8’607.05

Einnahmen im Vergleich mit Budget 2017

Definitiver Abschluss 2017
An seiner Sitzung vom 22. Januar 2018 hat der Vorstand beschlossen, den gesamten Betrag CHF 3717.60, welcher uns in Gedenken an Sigi von Däniken-Pfister zugekommen ist, für die im nächsten Jahr anstehende Erweiterung unserer Schule durch ein 3. Stockwerks mit einer Schulküche und einem Gemeinschaftsraum zurückzustellen.
Der daraus resultierende definitive Jahresabschluss sieht wie folgt aus:

Einnahmen und Ausgaben 2017

Am Schluss resultierte somit ein Jahresgewinn von CHF 4889.45.

Dieser Gewinn hilft uns, das für 2018 realistisch budgetierte Defizit von
CHF 4’300 abzudecken.

Allen Spendern des Jahres 2017 danken wir im Namen der Lehrpersonen und Kinder der Schule Yachay herzlich für ihre Grosszügigkeit, ohne die ein so erfreulicher Abschluss nicht möglich gewesen wäre.

 

Spenden 2017 – Juli (Gedenken an Sigi von Däniken)

Im Sinne der Transparenz informieren wir an dieser Stelle regelmässig über den Spendeneingang im laufenden Jahr.

 

Im Juli haben wir viele grosszügige Spenden im Gedenken an Sigi von Däniken-Pfister erhalten.
Wir sprechen der Familie und den Angehörigen von Sigi unser tief empfundenes Beileid aus. Die Spenden werden voll und ganz im Andenken  an den lieben Verstorbenen der Schule Yachay zukommen.

Allen Spendern und der Familie von Sigi gilt unsere aufrichtige Dankbarkeit.