Eine berührende Geschichte

Es gibt (unerwartete) Momente und Erlebnisse im Leben, die uns inne halten lassen, unser Herz berühren und uns tief beeindrucken.

Dies ist die selbst gebastelte Spardose eines afrikanischen Jungen, der als Waise seit einiger Zeit in einer geschützten Institution in der Schweiz wohnt. Er hat seiner verstorbenen Mutter versprochen, dass er irgendeinmal, wenn er über etwas Geld verfüge, andere Kinder unterstützen werde. Regelmässig hat er in den vergangenen Monaten einen Teil seines kleinen Taschengelds in die Spardose gelegt und erfüllt jetzt sein Versprechen mit einer Spende zugunsten der Kinder in Huancayo.

In der Büchse befinden sich 104 Franken, die der Junge auf dem Bild fein säuberlich und konzentriert gruppiert und zählt. Diese 104 Franken decken die Schulkosten für ein Kind während etwas mehr als einem Monat. Ein Monat Schulbildung, auch wenn im Moment das Lernen via Fernunterricht stattfindet, ist gerade in unsicheren Zeiten enorm wichtig und unbezahlbar.

Wir danken dem Jungen von Herzen für seine grossmütige Spende und wünschen ihm viel Glück. Wir hoffen, dass er auf seinem weiteren Weg vielen Menschen begegnen wird, die mit offenem Herzen und offenen Armen auf ihn zugehen und ihn unterstützen werden.

Muito obrigados e tudo de bom! – Herzlichen Dank und mach’s guet!

PS: Der Junge hat angekündigt, dass er weiter sparen werde, um beim nächsten Mal Kinder in seinem Heimatland zu unterstützen.

Finanzen 2019 – Abschluss

Aktualisiert Januar 2020

Wie gewohnt informieren wir im Sinne der Transparenz unsere interessierten Mitglieder und Spender in den Monaten November und Dezember an dieser Stelle wöchentlich aktualisiert über den Stand der Spendensituation im Vergleich zu Budget und effektiven Ausgaben. Hier nun der definitive Abschluss.

Gesamtübersicht über die Einnahmen und Ausgaben 2019 im Vergleich zum Budget.

Wir sind glücklich und dankbar, alle Ausgaben 2019 durch die grosszügigen Spenden von Institutionen und Stiftungen (im Bereich der einmaligen Investitionen) und durch diejenigen unserer Freunde und Mitglieder (im Bereich der laufenden Kosten für die Schule) abgedeckt zu haben.

Das ist keineswegs selbstverständlich. Deshalb, ganz einfach ein riesiges

¡Danke – Gracias!

an euch alle!

Für eine detaillierte Übersicht und einen besseren Vergleich mit den Vorjahren findest du hier unten die zwei Teilbereiche Normalbereich (A) und Investitionsbereich (B) separat zusammengestellt:

(A) Normalbereich

Hier geht es um die jährlich wiederkehrenden Ausgaben (Betrieb der Schule und des Vereins) und die entsprechenden Spenden unserer Mitglieder und Freunde. Dieser Teil ist vergleichbar mit den früheren Jahren:

Detailübersicht über die Situation in den verschiedenen Spendenkonti:

In diesem Bereich haben wir das Budgetziel auch dank einer nicht budgetierten, grosszügigen Einmalspende der Pfarrei St. Michael, Zug, klar übertroffen. Herzlichen Dank!

(B) Investitionen und Spezialspenden

Hier sind nur die Ausgaben für die beiden Infrastruktur-Projekte und die entsprechenden Spezialspenden berücksichtigt

Der ursprünglich budgetierte Minderertrag von 4’000.- hat sich trotz wesentlich höheren Ausgaben auf 1’800 Franken reduziert. Diesen Betrag können wir durch das Vereinsvermögen abdecken.
Detaillierte Angaben zu den Spezialspenden und die Spendenchronik findest du HIER)

Weihnachtsspende Bucher hydraulics Neuheim

Eine langjährige, schöne Tradition

Seit den Anfängen unseres Vereins erhalten wir eine unserer ersten Spenden im Jahr von der Bucher hydraulics Neuheim. Es ist eine schöne Tradition, dass die Firma und die Belegschaft uns jeweils den Erlös aus ihrer Weihnachtstombola zukommen lassen.

Dieses Jahr konnten wir uns für die langjährige Spendentreue direkt beim Personal bedanken. Während ihres kleinen Weihnachtsbummels durften wir die Mitarbeiter mit Lebkuchen und Glühwein auf dem Begegnungsplatz in Neuheim verwöhnen.

Bei dieser Gelegenheit überreichte uns Christian Schleihs symbolisch einen Scheck mit dem Erlös aus der diesjährigen Tombola.

Ganz herzlichen Dank im Namen der Kinder und des Personals der Schule Yachay in Huancayo an die Geschäftsleitung und alle Mitarbeitenden der Bucher hydraulics Neuheim.

Budgetengpass 2019/2020 – Finanzierung Investitionsprojekte

Die Hintergründe zum Budgetengpass 2019 findest du weiter unten in diesem Beitrag ebenso wie die Spendenchronik und die Verdankungen.

Aktualisiert: 18. Dezember 2019

Die Kosten für die Investitionen sind zu 100% gedeckt

In der folgenden Übersicht sind die getätigten Ausgaben für die Investitionsprojekte und die Spezialspenden gemäss Jahresrechnung 2019 dargestellt.

Dem budgetierte Gesamtbetrag an Spezialeinnahmen von CHF 60 000.- stehen konkrete Einnahmen von CHF 72 480.- gegenüber. Das Budgetziel ist somit um CHF 12 480.- übertroffen.

Dank dieser Mehreinnahmen sind die Kosten für die Erneuerung der Infrastruktur in der Informatik und die Reserven von 40000 Franken für den Bau des 3. Stockwerks im kommenden Jahr gedeckt. Und dies trotz Mehrausgaben, welche auf Grund neuer Sicherheitsbestimmungen in Perú bei der Planung und der administrativen Vorbereitungen für den 3. Stock auf uns zugekommen sind!

ÜBERBLICK GESAMTKOSTEN Erneuerung Informatik und Projekt 3. Stock und deren Finanzierung

Kosten/Rückstellungen

Finanzierung

Wir sind ausgesprochen dankbar für die grosszügigen und zahlreichen Spezialspenden.

Spendenchronik
  • Konto 3006: 1 500.- für Unterrichtsmaterial 2019 (Stiftungsspende) Herzlichen Dank an die Hürlimann-Wyss Stiftung, Zug
  • Konto 3010: 120.- / 400.- Individualspende Informatik (Februar)
  • Konto 3010: 200.- / 100.- / 50.- Individualspenden Informatik (März)
  • Konto 3010: 10’000.- Stiftungsspende für Informatik (April)
  • Konto 3010: 560.- Individualspende Informatik (April)
  • Konto 3010: 1950.- Individualspende (Mitglied) 3. Stock (April)
  • Konto 3006: 2’000.- Individualspende (Mitglied) Unterricht 2019/2020 (Juni)
  • Konto 3010: 10’000.- Stiftungsspende. Herzlichen Dank an die Fürsorge-, Wohlfahrts- und Kulturstiftung der Bürgergemeinde Zug (Juli)
  • Konto 3006: 5’000.- Institutionsspende. Herzlichen Dank an die Katholischen Kirchgemeinde Zug (Juli).
  • Konto 3006: 1’500.- kollektive Individualspende (Juli)
  • Konto 3010: 100 Franken von Linda (Verzicht auf Markenetui)
  • Konto 3010: 30’000.- Stiftungsspende (Oktober)
  • Konto 3006: 5’000.- Stiftungsspende. Herzlichen Dank an die Stiftung St. Martin, Baar (November am Martinstag eingetroffen)
  • Konto 3006: 2’000.- Stiftungsspende. Herzlichen Dank an die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde des Kantons Zug (Dezember)
  • Konto 3006: 2’000.- Spende der Gemeinde Neuheim, im genehmigten Budget 2020. Herzlichen Dank an den Gemeinderat und die Steuerzahler von Neuheim.

Hintergrund

Der folgende Bericht wurde Anfang Jahr verfasst und bezieht sich auf die damalige Situation. Wie oben erwähnt sind unterdessen für die Vorbereitung des 3. Stocks weitere Kosten angefallen und auch die Kosten für die Erneuerung der Informatik sind um 10’000 Franken höher ausgefallen.

Aussergewöhnliche Situation 2019 – Finanzierungsengpass von CHF 60‘000.-

Wie im Beitrag zu den Investitionen 2019/2020 vom 6. Februar 2019 zu erfahren ist, fallen im laufenden Jahr für die Erneuerung der Informatik Kosten von 38‘000 Franken an. Ausserdem müssen für den Bau eines 3. Stocks mit einer zweckmässigen Schulküche für den Hauswirtschaftsunterricht weitere 27‘000 Franken zurückgestellt werden.

Zusammen mit den Rückstellungen für den Schulbetrieb 2020 sind unsere Ausgaben 2019 somit doppelt so hoch wie in einem Normaljahr.

Der Fehlbetrag muss durch Mehreinnahmen wettgemacht werden, die wir nicht unseren spendentreuen Mitgliedern und Freunden aufbürden können und wollen.

Im Budget 2019 sind deshalb zwei spezielle Ertragskonten eröffnet worden:

Konto 3006: Spezialspenden zur Abdeckung der Unterrichtskosten 2019/2020
(budgetierte Einnahmen von CHF 25‘000.—)

Diese Einnahmen ermöglichen es uns, einen Teil der Investitionskosten selber zu übernehmen.

Konto 3010: Spezialspenden für Investitionen Informatik und Erweiterungsstockwerk mit Schulküche
(budgetierte Einnahmen von CHF 35’00.—)

Diese Einnahmen fliessen direkt in die Investitionskonten.

Im Sinne einer möglichst grossen Transparenz informieren wir auf dieser Seite laufend über die aktuelle Situation in den beiden Spezialkonten.

Wir hoffen, die budgetierten Einnahmen durch Einmalspenden von verschiedenen Förderstellen und durch individuelle Spezialspenden und Aktionen im Laufe des Jahres zusammen zu bringen.

Normalerweise gesunde Finanzen

Die Schule Yachay nahm am 1. März 2010 den Unterrichtsbetrieb auf.

Schülergruppe 2011

Seit diesem Datum konnte der Förderverein Kinder der Zukunft dank der Grosszügigkeit und der Spendentreue unserer Mitglieder und Freunde die laufenden Kosten für den Schulbetrieb und kleinere Investitionskosten in der Höhe von durchschnittlich 55000 Franken pro Jahr jeweils gut finanzieren und sogar Rückstellungen von 25‘000 Franken für grössere Investitionen tätigen.

Auch die zukünftige Finanzierung unseres Projektes scheint auf dieser Basis gesichert.

Finanzabschluss 2018

Hier findest du die Übersicht über den Abschluss 2018. 

Wir freuen uns sehr über die Mehreinnahmen gegenüber unserem Budgetziel. Vom Überschuss konnten wir 10’000 Franken für das Informatikprojekt 2019 zurückstellen. Allen Spenderinnen und Spendern gilt unser herzlicher Dank.

In gesonderten Beiträgen informieren wir in den nächsten Tagen über die Investitionsprojekte 2019 im Bereich Informatik und Erweiterungsbau 2019-2020, die für unseren Verein ein grosse Herausforderung darstellen werden. Hier findest du den provisorischen Überblick über die aktuelle Finanzierungssituation. Rot sind die budgetierten Kosten, grün die bereits getätigten Rückstellungen und grau die noch ausstehenden Beträge.

Definitiver Rechnungsabschluss 2017

Wie aus dem nachstehenden Diagramm ersichtlich wird, sind die Einnahmen im Jahr 2017 dank zahlreicher grosszügiger und unerwarteter Spenden deutlich höher ausgefallen als budgetiert und belaufen sich auf CHF 66’010.55.
Daraus resultiert ein vorläufiger Einnahmenüberschuss von CHF 8’607.05

Einnahmen im Vergleich mit Budget 2017

Definitiver Abschluss 2017
An seiner Sitzung vom 22. Januar 2018 hat der Vorstand beschlossen, den gesamten Betrag CHF 3717.60, welcher uns in Gedenken an Sigi von Däniken-Pfister zugekommen ist, für die im nächsten Jahr anstehende Erweiterung unserer Schule durch ein 3. Stockwerks mit einer Schulküche und einem Gemeinschaftsraum zurückzustellen.
Der daraus resultierende definitive Jahresabschluss sieht wie folgt aus:

Einnahmen und Ausgaben 2017

Am Schluss resultierte somit ein Jahresgewinn von CHF 4889.45.

Dieser Gewinn hilft uns, das für 2018 realistisch budgetierte Defizit von
CHF 4’300 abzudecken.

Allen Spendern des Jahres 2017 danken wir im Namen der Lehrpersonen und Kinder der Schule Yachay herzlich für ihre Grosszügigkeit, ohne die ein so erfreulicher Abschluss nicht möglich gewesen wäre.

 

Spenden 2017 – Juli (Gedenken an Sigi von Däniken)

Im Sinne der Transparenz informieren wir an dieser Stelle regelmässig über den Spendeneingang im laufenden Jahr.

 

Im Juli haben wir viele grosszügige Spenden im Gedenken an Sigi von Däniken-Pfister erhalten.
Wir sprechen der Familie und den Angehörigen von Sigi unser tief empfundenes Beileid aus. Die Spenden werden voll und ganz im Andenken  an den lieben Verstorbenen der Schule Yachay zukommen.

Allen Spendern und der Familie von Sigi gilt unsere aufrichtige Dankbarkeit.