14. Generalversammlung vom 1. Juni 2022, zum Vereinsjahr 2021

Nach zwei Jahren, in welchen wir die Generalversammlung leider jeweils nur schriftlich durchführen konnten, war es eine grosse Freude für uns, den Anlass wieder im direkten Kontakt mit unseren Mitgliedern und Freunden durchzuführen.

Insgesamt waren 24 Personen (20 Mitglieder und 4 Gäste) anwesend. Die von Simone geleitete Versammlung konnte zügig durchgeführt werden. Im Anschluss an den offiziellen Teil genossen die Anwesenden den traditionellen Aperitiv. Der Abend wurde abgerundet durch die spannenden und ausgezeichnet präsentierten, mit vielen aktuellen Bildern untermalten Informationen von Simone. Alle Anwesenden waren ein weiteres Mal einfach beeindruckt. Ganz herzlichen Dank an Simone!

Hier das vom Vorstand genehmigte Protokoll für alle Details:

Und der Vollständigkeit halber alle Unterlagen, speziell alle Finanzunterlagen:

Willkommene Unterstützung zu Ostern 2022

Die wirtschaftliche und politische Situation in Peru war leider in den letzten drei Wochen auch bei uns in den Nachrichten ein Thema. Die Lage ist zur Zeit sehr angespannt. Nach einem landesweiten Streik der Transportunternehmer und der in der Landwirtschaft tätigen Personen und einem Generalstreik von fast 10 Tagen in der Region Junín (Huancayo), der sich primär gegen die ständig steigenden Preise von Lebensmitteln und Energie richtete, hat sich die Situation zu Beginn der Osterwoche in Huancayo wieder etwas beruhigt.

Im Zentrum von Huancayo kam es leider auch zu Ausschreitungen mit Plünderung, Verwüstung und Verletzten.
Zum Glück war es im Quartier Ocopilla etwas ruhiger als im Zentrum und der Unterricht an der Schule Yachay konnte weitgehend regelmässig durchgeführt werden. (Dies war leider in den meisten anderen Schulen in Huancayo nicht der Fall.)

Die schlechte wirtschaftlich Situation trifft aber wiederum die ärmsten Schichten am stärksten. Für unsere Familien wird es immer schwieriger – ja teilweise unmöglich – eine Gasflasche für die Küche und genügend Lebensmittel zu erstehen. Die Lehrpersonen von Yachay haben uns deshalb gebeten, eine weitere Lebensmittelhilfe zu ermöglichen.
Gestern Mittwoch, am letzten Schultag vor den Ostertagen, war es dann so weit. Hier einige Bilder, begleitet von einem herzlichen Dankeschön der Eltern und Kinder an euch alle!

Sponsorenlauf der Schule Neuheim und Wiehnachtsmärt 2021

Auch in diesem Jahr war Simone anlässlich des Tags der Kinderrechte an der Schule Neuheim und informierte in den 3. bis 6. Klassen der Schule Neuheim über diese Rechte. Pandemiegegeben stand dabei das Recht auf Bildung sowie das Recht auf Nahrung und Gesundheit im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler waren tief beeindruckt, wie die gleichaltrigen Kinder in Huancayo mit einer nunmehr zweijährigen Schulschliessung und teilweise totaler Ausgangssperre zurecht kommen müssen.

Ihr Einsatz am diesjährigen Sponsorenlauf und bei der Suche nach Sponsoren war denn auch entsprechend grossartig. Muchísssssssimas Gracias!

Der Förderverein am Weihnachtsmarkt Neuheim

Nach einem Jahr Unterbruch waren wir als Förderverein dieses Jahr wieder mit einem Stand am Wiehnachtsmärt vertreten.

Dieses Jahr haben wir aber auf einen Verkauf verzichtet. Uns war es vielmehr ein grosses Anliegen, der Neuheimer Bevölkerung und ganz speziell den Kindern der Schule Neuheim für ihr stetes und grossartiges Engagement für die Schule Yachay herzlich zu danken und über unseren Verein, die Situation in Perú und die Verwendung der Spenden zu informieren. Wir hatten viele Besucher und viele gute Gespräche. Ganz herzlichen Dank!

Unseren Dank äusserten wir in Form von kleinen Geschenken – selbstgebackenen Alfajores und Quinoabrötchen, einem Becher Muña-Tee aus den Anden oder einfach mit einem kleinen Schoggi-Herz für die vielen Neuheimer Schülerinnen und Schüler, die uns am Stand besuchten und die im letzten und diesem Jahr mit riesigem Engagement an einem von der Schule Neuheim organisierten Sponsorenlauf teil genommen haben und teilnehmen. Natürlich galt unser Dank auch den Eltern, Grosseltern, Göttis und Gotten, Tanten und Onkeln, Nachbarn und Nachbarinnen, die den motivierten Schülerinnen und Schülern einen Sponsorenbeitrag zugesagt haben. Im letzten Jahr kam so sage und schreibe ein Betrag von mehr als 7000 Franken zusammen!

1’000’000ster Spendenfranken für Kinder der Zukunft

Am 29. November 2021 ist mit den ersten 106 Franken und 59 Rappen des Beitrages einer langjährigen und treuen Spenderfamilie aus Neuheim der 1’000’000-ste Spendenfranken bei uns eingetroffen.

Darüber freuen wir uns wirklich sehr.

Von dieser Million sind 990’600 Franken und 40 Rappen direkt der Schule Yachay und unseren Schülerinnen und Schülern zu Gute gekommen!

Das sind 99.1%!

Mit dieser Million konnte neben

  • dem Neubau der Schule im Jahre 2008,
  • der Erstellung der Abwartswohnung (2012),
  • der Erneuerung der Informatik (2019)
  • und dem Bau eines 3. Stockes mit Schulküche und Auditorium (2020/21)

unser wichtigstes Anliegen,

  • nämlich jährlich rund 100 Kindern aus benachteiligten Familien in Ocopilla eine inhaltlich fundierte, sorgenfreie und pädagogisch wertvolle Primarschulzeit zu ermöglichen,

finanziert und realisiert werden!

Und dies seit dem Jahr 2009 bis heute, also während 12 Schuljahren. Genau genommen, sind es bereits 13 Jahre, da in den 99.1% der Million Franken auch ein grosser Teil der Rückstellungen für das Jahr 2022 enthalten ist!

Jeder einzelne Spendenfranken hat dazu beigetragen, unser Projekt in die Realität umzusetzen. Ganz herzlichen Dank dafür an alle, die uns dabei bis heute in einer Weise unterstützen, wie wir sie uns bei der Gründung unseres Vereins im Jahre 2008 kaum vorstellen konnten.

Einige Bilder

Hier findest du die jährliche Abrechnung jedes Franken in einer Übersicht von 2008 bis bis zum 29. November 2021 als pdf:

Budget 2021 und aktuelle Situation an der Schule Yachay

Hier eine Übersicht über das an der Generalversammlung in schriftlicher Form genehmigte Budget 2021

Auf Grund der nach wie vor angespannten Coronasituation, der aktuellen politischen Entwicklungen und der damit verbundenen Teuerung in Peru, lässt sich die finanzielle Situation im Moment nicht vollständig abschätzen. Wir sind aber verhalten zuversichtlich, dass wir mit dem vorliegenden Budget weitestgehend richtig liegen.

Wir werden sehen, was uns das Jahr 2021 noch alles bringt, und hoffen, dass sich unser Optimismus bestätigt.

Positive Nachrichten erreichen uns aus dem Unterricht. Zwar findet nach wie vor kein Präsenzunterricht statt, aber die Lehrpersonen und die Kinder arbeiten mit grossem Engagement und Lernfreude im Fernunterricht. Es ist wirklich toll, was sich die Lehrpersonen immer wieder einfallen lassen, um die Kinder weiter zu bringen und zu fördern.

Wir alle hoffen, dass sich die Türen unserer Schule noch in diesem Schuljahr wieder für den Präsenzunterricht öffnen und dann auch die neue Schulküche ihren Betrieb aufnehmen kann. Der Erweiterungsbau ist unterdessen zu 80% abgeschlossen.

Tolle Leistung – Neuheimer Schülerinnen und Schüler erlaufen mehr als halben Jahreslohn einer Lehrperson in Yachay

Resultat aktualisiert am 19. Januar 2021

Wie bereits erwähnt, fand in diesem Jahr am Tag der Kinderrechte an Stelle des traditionellen Grittibänzbachens in den 3. bis 6. Klassen von Neuheim ein Sponsoren-Hindernislauf statt.

Die Neuheimer Schülerinnen und Schüler haben sich sowohl bei der Suche nach Sponsoren als auch beim eigentlichen Lauf mit einem unglaublich tollen Engagement für ihre Altersgenossen in Peru eingesetzt.

Bis am 19. Januar 2021 sind bei uns sage und schreibe

6’733 Franken und
50 Rappen

an Sponsorengeldern eingetroffen. Das entspricht etwa 65% des aktuellen Jahresgehalts einer Lehrperson an der Schule Yachay.

Ganz herzlichen Dank an die Primarklassen Neuheim und die vielen Sponsoren im Namen der Kinder und Verantwortlichen der Schule Yachay.

Sponsorenlauf statt Grittibänze

Seit mehreren Jahren ist es an der Neuheimer Schule Brauch, dass in der 3. und 4. Klasse am Tag der Kinderrechte Grittibänzen gebacken und zu Gunsten unseres Projekt verkauft werden.

Corona bedingt gestaltete sich der Tag der Kinderrechte an der Primarschule etwas anders als üblich. Dieses Jahr beteiligten sich nicht nur die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen, sondern auch diejenigen der 5. und 6. Klassen. Da – wie erwähnt – in diesem Jahr kein Grittibänz-Backen stattfinden kann, wird erstmals ein Sponsorenlauf zugunsten unseres Projekts organisiert. Während einer Turnlektion werden die Kinder einen Hindernisparcours absolvieren. Für jede geleistete Runde werden sie von ihren Sponsoren entlöhnt. Dieses Geld spenden sie dann unserem Förderverein.

Am offiziellen Tag der Kinderrechte lernten die Neuheimer Jugendlichen die Schule Yachay und den Alltag der Schülerinnen und Schüler der peruanischen Primarschule anhand einer PowerPoint Präsentation kennen.

Die Kinder zeigten sich sehr beeindruckt von den äusserst engen und ärmlichen Wohnverhältnissen der Kinder in Peru. Mit Hilfe der Fotos konnten sie sich ein recht genaues Bild über die schwierige Situation, den Fernunterricht und die Lebensmittelknappheit der Menschen im fernen Huancayo machen.

Umso motivierter wollen sie die Suche nach weiteren Sponsoren aktivieren und natürlich sportlich ihr Bestes geben, damit möglichst viel Geld zusammenkommen wird.

Wir danken den Lehrpersonen, Kindern und Sponsoren bereits jetzt für ihren grossen Einsatz und hoffen, bald über den Erfolg berichten zu können und ein paar sportliche Bilder aufzuschalten.

Tag der Kinderrechte im Kindergarten Neuheim

Seit einigen Jahren wird der Tag der Kinderrechte auch im Kindergarten von Karin Baur thematisiert.

Der Condor, der Puma und die Schlange streiten sich um ein Stück Pouletfleisch. Dank der Hilfe von Yaku, der die Schule Yachay besucht, können sich die drei Streithähne einigen und geben das Stück Fleisch schliesslich dem kleinen Jungen im Hintergrund, der es nötiger braucht als sie.
Anhand dieser Geschichte lernten die Kinder die wichtigsten Kinderrechte kennen.

Kleber der verschiedenen Kinderrechte

Danach konnten sie auf einem Parcours das Gelernte anwenden. An den verschiedenen Posten beschäftigten sie sich mit den Kinderrechten, durften die entsprechenden Sticker auf ihrer Mappe platzieren und die verschiedenen Bilder ausmalen.

Die Kinder machten trotz hohen Anforderungen gut mit und zeigten sich danach sehr zufrieden mit ihren Resultaten. Als Belohnung bekamen sie am Schluss Schokoladekugeln, die ihren mitgebrachten Znüni etwas versüssten.

Mein ganz spezieller Dank gilt den aufgestellten Kindern und natürlich ihrer engagierten Lehrerin Karin Baur, die mir jedes Jahr Zeit für das Thema der Kinderrechte zur Verfügung stellt, damit die Kinder einen ersten Eindruck erleben dürfen und sich in der Folge mit der Situation der benachteiligten Kinder in anderen Ländern wie Peru auseinandersetzen können.

Simone Gysi

12. Generalversammlung 2020

Generalversammlung vom 4. Juni 2020 in schriftlicher Form

Die Generalversammlung 2020 fand auf Grund der aktuellen Situation in Zusammenhang mit dem Coronavirus in schriftlicher Form statt. Die Mitglieder wurden Mitte Mai über das Vorgehen informiert und konnten bis am 3 Juni ihre Stimme abgeben. Insgesamt haben 28 Personen auf diese Weise an der GV teilgenommen. Der Vorstand traf sich am 4. Juni 2020 zur Auszählung und Validierung der Versammlung.

Ausserdem haben wir im kleinen Rahmen unser langjähriges Vorstandsmitglied Monika Etter geehrt und verabschiedet. Mehr dazu findest du im Bericht von Simone unter diesem Link.

Zu deiner Information findest du hier das Protokoll der GV 2020 (zu genehmigen durch die Versammlung 2021) und den Jahresbericht der Präsidentin sowie die genehmigten Finanzunterlagen.

Jahresbericht 2019 der Präsidentin

Finanzdokumente

Kassabericht 2019

Bilanz 2019 / Erfolgsrechnung 2019 / Vergleich Budget-Rechnung 2019 / Budget 2020 / Erläuterungen zum Budget

Protokoll der GV 2020

Hier findest du die Links zu früheren Generalversammlungen:

Zum Bericht GV 2020

Zum Bericht GV 2019

Zum Bericht GV 2018

Zum Bericht GV 2017

Zum Bericht GV 2016

Zum Bericht GV 2015

Zum Bericht GV 2014

Zum Bericht GV 2013

Zum Bericht GV 2012

Zum Bericht GV 2011

Zum Bericht GV 2010

Zum Bericht GV 2009